Sie wollen sich unverbindlich informieren oder gleich mitten in die Planung einsteigen? Gerne! Lassen Sie uns den Brandschutz Ihrer Immobilien in die digitale Zukunft bringen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

IMAGINE DIGIT GmbH
  • Banksstrasse 6
  • 20097 Hamburg
Zu Google Maps

Zurück ins Licht

Seit August ist das Wohn- und Atelierhaus von Emil Nolde wieder für Besucher zugänglich. Bei der Sanierung spielte auch die Brandschutzlösung RESQmatic eine Rolle.

Zwei Jahre hat es gedauert, bis die Nolde-Stiftung das Wohn- und Atelierhaus wiedereröffnen konnte. Ganze 8,5 Millionen Euro investierte die Stiftung in die denkmalgerechte Sanierung, die im Prinzip wieder zu den Anfängen zurückkehrt. Schließlich ist das Gebäude nach dem Tod von Emil Nolde (1867–1956) immer wieder umgebaut worden. Zuletzt war es viel kleinteiliger, verwinkelter und damit auch dunkler als ursprünglich gedacht.

Sanfte Sanierung

Die Sanierung hat das Haus sozusagen zurück ins Licht geführt. Es enthält nun mehr offene Sichtachsen und deutlich mehr Fenster – einige der ursprünglich angelegten Fenster wurden lange Zeit nicht genutzt. Theoretisch wären noch weitere Umbauten zur Erfüllung der Brandschutzmaßnahmen nötig gewesen, doch dies ließ sich durch die smarte Lösung RESQmatic von der Imagine Digit GmbH aus Hamburg vermeiden. Mit RESQmatic lassen sich die Flucht- und Rettungswege elektronisch anzeigen und digital steuern. Dies geschieht über große Displays, die die Besucher im Notfall informieren, und ein Leitsystem aus LED-Leuchten, die einem anzeigen, welcher Weg von der Gefahr wegführt.

Architektur pur

Bis zum Ende dieser Ausstellungssaison haben Besucher die Möglichkeit, das sanierte Wohn- und Atelierhaus zu besichtigen, und zwar unter dem Motto „Architektur pur“, also ohne Kunstwerke des berühmten Expressionisten. Dafür zeigt das Haus eine Dokumentation der Sanierung von 2020 bis 2022. Die Bilder sind in dem Zeitraum nur im Besucherforum der Nolde-Stiftung im Rahmen der 66. Jahresausstellung bis Ende Oktober 2022 zu sehen. Erst ab 2023 dient das Wohn- und Atelierhaus auch wieder als Kunstmuseum – und steht mit RESQmatic unter besonderem Schutz.

Zum Projekt

News & Updates

Veröffentlichter Artikel zum RESQmatic Einsatz in Kiel

Die Sicherheit & Brandschutz berichtet über den Einsatz von RESQmatic in der Wunderino Arena in Kiel.

Mehr lesen

Zurück ins Licht

Seit August ist das Wohn- und Atelierhaus von Emil Nolde wieder für Besucher zugänglich. Bei der Sanierung spielte auch die Brandschutzlösung RESQmatic eine Rolle.

Mehr lesen

Sylter Hotel-Restaurant in neuem Glanz

Die „Sturmhaube“ in Kampen bekommt im Zuge einer Komplettsanierung auch eine neue digitale Brandschutzlösung made in Hamburg.

Mehr lesen
Alle News